Eisheiss veröffentlicht Black Friday

Eisheiss unplugged

Passend zur Brexit Entscheidung veröffentlicht Eisheiss Black Friday.

Strom sparen – Eisheiss unplugged

Eisheiss kann auch unplugged, hatten wir ja eigentlich schon bewiesen. Jetzt aber noch mal, Beweise sind ja ohne Bestätigung nichts wert – die Mathematiker unter uns werden das verstehen.

Black Friday in der Striptease unplugged Version

Eisheiss - unpluggedWie kommt es jetzt dazu? Zu erst einmal, hatten wir erwähnt das wir dabei sind unsere Songs aufzunehmen? Wir meinen jetzt – so richtig, ganz doll viele Spuren und Mischen und am Ende Mastern. Wenn nicht, auch egal – dann wisst ihr es jetzt.

Das mit dem Aufnehmen ist aber immer so eine Sache. Wenn man im Raum so vor sich hin spielt klingt alle super (müssen wir das jetzt als Zitat von Pep Guardiola kennzeichnen oder gilt das nur für „Super Super“?). Dann nimmst du das mal auf mehreren Spuren auf und plötzlich kann man die Instrumente sehr differenziert hören. Soll jetzt nicht heißen das sich da völlig neue Welten auftun, aber man hört dann doch Verbesserungspotentiale und fängt an alles mal weiter zu sezieren.

Das haben wir dann auch mal getan und beispielsweise Black Friday auf das wesentliche minimiert um einfach mal ein neues Gefühl für den Song zu bekommen und die Musik in einem anderen Licht zu betrachten.

Wir haben ja keine Geheimnisse deshalb hier mal der Song – Black Friday in der Striptease unplugged Version

Noch mehr gibt es auf der Webseite unter Eisheiss.

Kommentar hinterlassen zu "Eisheiss veröffentlicht Black Friday"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*